Bootvorgang (Startvorgang) anpassen

*** Vor jeder gravierenden Änderung am Computer sollte man vorher einen ***
*** Systemwiederherstellungspunkt erstellen, um darauf später zurückgreifen zu können! ***



Um den Start von Windows 7 anzupassen kann man (sofern zur Verfügung stehend) mehrere Kerne nutzen. Wovon hier die Rede ist? Viele neue Computer, vor allem aber Laptops/Netbooks, besitzen Multicore-Prozessoren (Mehrkernprozessor). Solch ein Multicore-Prozessor ist ein Mikroprozessor mit mindestens zwei oder auch mehr vollständigen Hauptprozessoren auf einem einzigen Chip. Mehrere Cores (Kerne) bedeutet also mehrfach vorhandene Ressourcen, mit Ausnahme des “Bus” und vielleicht einiger “Caches”.

Um es kurz auszudrücken: Es handelt sich quasi um mehrere, überwiegend unabhängig von einander, vollständige Prozessoren.

Wer mehr dazu erfahren möchte, der findet einen entsprechenden Artikel in Wikipedia. (Link: Mehrkernprozessor)

Die Nutzung von mehreren Kernen kann man in der Systemkonfiguration einstellen. Dazu gibt man erst einmal in die Suchfunktion “msconfig” ein.

"msconfig" in die Suchfunktion eingeben

msconfig in der Suchfunktion

Dieser Verknüpfung folgt man. Im sich öffnenden Fenster klickt man auf den Karteikartenreiter “Start” und danach auf “Erweiterte Optionen“.

Fenster der Systemkonfiguration und Einstellungen der Startoptionen

Systemkonfiguration und Startoptionen

Im folgenden Fenster kann man die Prozessoranzahl nach Belieben ändern. Hat man einen “Dual-Core” (Zwei Kerne), so stellt man beispielsweise die Anzahl auf 2.

erweiterte Startoptionen in der Systemkonfiguration

erweiterte Startoptionen

Jetzt aber nochmal Klartext:

Eine wirkliche Veränderung der Startzeit wird die maximale Prozessoranzahl nicht hervorrufen. Dafür spricht allein das Faktum, dass man die gewünschte Anzahl an Prozessoren auswählen kann. Windows weiß also, wie viele Prozessoren zur Verfügung stehen, also wird es diese natürlich auch alle nutzen.

Die Einstellung der Prozessoranzahl ist also keine Optimierungsmaßnahme, sondern dient dazu, bei Problemen die möglichen Fehler zu finden.

Diese erweiterte Startoption findet man übrigens auch schon in den Vorgängerversionen, zum Beispiel in Windows Vista, XP oder 2000. Bei den letzten beiden Betriebssystemen nennt sich diese Option “NUMPROC” und ist in der Systemkonfiguration im Bereich “BOOT.INI” in den erweiterten Einstellungen zu finden.

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.

Windows 7 optimieren und individuell anpassen, kennenlernen, verstehen und verbessern.
Powered by WordPress and Runone by NewWPThemes