Reparatur-CD erstellen

*** Vor jeder gravierenden Änderung am Computer sollte man vorher einen ***
*** Systemwiederherstellungspunkt erstellen, um darauf später zurückgreifen zu können! ***



Die meisten Hersteller von Computern, Laptops und Netbooks geben in die Verpackung eine sogenannte “Recovery-CD”. Auf dieser CD sollte man dann einen Wiederherstellungspunkt vor der ersten Benutzung des Computers finden, sowie ein Systemabbild.

Systemwiederherstellungspunkte haben sich in der Praxis schon oft bewährt. Bei den meisten Anwendungen, gerade bei Opensource Programmen empfehle ich, vor der Installation solch einen zu erstellen. Auch ein regelmäßiges Erstellen kann einem Virenangriff vorbeugen, denn ist mal ein Trojaner oder Virus Ausversehen auf der Festplatte gelandet, so muss man nicht gleich sein ganzes System komplett löschen, sondern kann auf den Wiederherstellungspunkt von letzter Woche zurückgreifen oder zumindest so ähnlich.

Wenn nun aber gar nichts mehr funktioniert und Windows 7 gar keine Reaktionen mehr zeigt, dann hilft nur eine Rettungs-CD (Recovery-CD). Um diese zu erstellen benötigt man nur eine beschreibbare CD, einen CD-Brenner und ein bis dahin tadellos funktionierender Computer.

Folgendermaßen geht man vor, um die Rettungs-CD zu erstellen. Als erstes legt man die zu beschreibende CD (eine DVD geht meist auch) in das Brennerlaufwerk ein.

Als nächstes suchen wir im Startmenü nach der Option “Systemreparaturdatenträger erstellen“. Dazu klickt man auf den (Windows-)Startbutton. Als nächstes auf “Alle Programme” (wer die Standard Windows 7 Anzeige beibehalten hat und nicht zu der klassischen Ansicht gewechselt ist).

Alle Programme im Startmenü

Alle Programme im Startmenü

Nun nur noch zum Menüpunkt “Wartung” navigieren und dann die Option “Systemreparaturdatenträger erstellen” anklicken.

Systemreparaturdatenträger erstellen

Systemreparaturdatenträger erstellen

Im sich öffnenden Fenster wählt man sein Laufwerk aus und drückt abschließend auf “Datenträger erstellen“.

Datenträger erstellen

Abschließend Datenträger erstellen

Windows brennt eine bootfähige Rettungs- und Reparatur-CD (Windows PreInstallation Environment). Diese CD sollte immer mit in der Laptoptasche sein oder greifbar in der Nähe des Computers, denn sie hilft ungemein durch die Fehleranalyse und Windows-Reparatur.

Was nun auf dem erstellten Datenträger vorhanden ist:

  • Systemstartreparatur
  • Systemwiederherstellung
  • Windows-Speicherdiagnose
  • Systemabbild
Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.

Windows 7 optimieren und individuell anpassen, kennenlernen, verstehen und verbessern.
Powered by WordPress and Runone by NewWPThemes