Indizierungsoptionen der Suchfunktion anpassen und Windows 7 beschleunigen

*** Vor jeder gravierenden Änderung am Computer sollte man vorher einen ***
*** Systemwiederherstellungspunkt erstellen, um darauf später zurückgreifen zu können! ***



Jeder kennt es: Man hat irgendwo irgendwann mal eine Datei abgespeichert und kann diese nun nicht mehr finden. War die Datei in den Dokumenten oder in einem extra Ordner? Hierbei hilft bei Windows 7 oft die Suchfunktion, wie sie auch schon in den Vorgängerversionen zu finden war.

Die bei Windows 7 integrierte Suchfunktion lässt sich simpel erweitern und individuell anpassen. Um die “Indizierungsoptionen” manuell zu verändern müssen wir vorher in die Systemsteuerung. Diese findet man, wenn man auf das Startsymbol von Windows unten links auf dem Desktop klickt. Im sich öffnenden Menü klickt man nun auf Systemsteuerung.

In der Systemsteuerung findet man den Link zu den Indizierungsoptionen.

Indizierungsoptionen in der Systemsteuerung

Indizierungsoptionen in der Systemsteuerung

Folgt man dem Link der Indizierungsoptionen erhält man einen Überblick, welche Dateipfade indiziert werden beziehungsweise, welche ausgeschlossen werden. Durch einen Klick auf “Ändern” kann man hier einige Dateipfade ausschließen.

Indizierungsoptionen ändern

Indiezierungsoptionen ändern

Nun kann man weitere Pfade, Ordner, Dateien oder ganze Laufwerke für die Indizierung entfernen oder freigeben. Auch externe Festplatten können somit in die Suche eingefügt werden. Neben dem “Ändern“-Button findet man den Punkt “Erweitert“. Dort kann man weitere Indexeinstellungen vornehmen oder gar ganze Dateitypen gänzlich aus dem Suchfilter entfernen.

Wie optimiere ich nun aber Windows 7?

Unbestreitbar ist, dass sich die Anzahl der indizierten Daten auf die Geschwindigkeit der Festplatte und des Systems auswirkt. Lässt man weniger Dateien indizieren, beschleunigt man somit sein Betriebssystem.

Man sollte also explizit auswählen, welche Dateien man indizieren lassen möchte und welche man getrost aus dem Suchfilter rausnehmen kann.

Ein Hinweis noch an dieser Stelle: Dass man Dateien aus der Indizierung hinausnimmt, bedeutet nicht, dass man diese durch die Suche nicht mehr findet! Indizierte Dateien werden von System nur weitaus schneller erkannt und in der Suche aufgelistet. Bei nicht indizierten Dateien dauert die Suche ein wenig länger. Also kann man getrost einige Pfade in den Indizierungsoptionen entfernen lassen, sodass diese nicht mehr indiziert werden.

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.

Windows 7 optimieren und individuell anpassen, kennenlernen, verstehen und verbessern.
Powered by WordPress and Runone by NewWPThemes