Deaktivierung der Freigabensuche

*** Vor jeder gravierenden Änderung am Computer sollte man vorher einen ***
*** Systemwiederherstellungspunkt erstellen, um darauf später zurückgreifen zu können! ***



Während des Startvogangs (Bootvorgang) wird unter Windows im Netzwerk nach freigegebenen Ordnern und Dateien gesucht. Dies ist zugleich eine automatische Suche, die vereinzelt den Start enorm verzögert. Standardmäßig kann man mit der Deaktivierung der Freigabensuche den Start erheblich schneller gestalten.

Sollte man also keinen Gebrauch von dieser Option haben, lohnt es sich, die Suche zu deaktivieren. Nicht ratsam ist dies jedoch für festinstallierte Firmencomputer, da hier oft firmeninterne Netzwerke am Laufen sind.

Die Deaktivierung der Freigabensuche erreicht man folgendermaßen:

Zunächst rufen wir den Arbeitsplatz auf, beziehungsweise seit Windows Vista (und damit auch unter Windows 7) “Computer“.

Dazu einfach den Windows(start)button anklicken und den Verweis auf “Computer” folgen.

Startmenü mit Computerverweis

Startmenü mit Computerverweis

Alternativ kann man auch einfach die Windows-Taste auf der Tastatur in Kombination mit der Taste “E” drücken, sprich [Windows] + [E].

Im neugeöffnetem Fenster sollte man nun seine Festplatten und Laufwerke, Drucker und Ähnliche sehen. Nun drückt man auf der Tastatur kurz die Alt-Taste, sprich [Alt], damit man im Windows-Explorer das Menü angezeigt bekommt.

Vorher

Computer Menü

Computer Menü

Nachher

Computer mit Menüleiste

Computer mit Menüleiste

In der Menüleiste wählt man nun “Extras” und geht im zweiten Schritt auf “Ordneroptionen…“.

Computer -> Extras -> Ordneroptionen

Computer -> Extras -> Ordneroptionen

Im sich öffnenden Fenster wählt man den Reiter “Ansicht” und deaktiviert (Haken entfernen) in der Liste die Option “Automatisch nach Netzwerkordnern und Druckern suchen“.

Ordneroptionen -> Ansicht -> Dateien und Ordner

Ordneroptionen -> Ansicht -> Dateien und Ordner

Achtung: Seit Windows Vista wird diese Option standardmäßig nicht mehr in den Ordneroptionen angezeigt. Um diese Option dennoch zu finden, muss man ein neues Textdokument erstellen und fügt folgenden Inhalt ein:

_____________________________________________________________________

Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\explorer\Advanced\Folder\NetCrawler]
“Type”=”checkbox”
“Text”=”Automatisch nach Netzwerkordnern und Druckern suchen”
“HKeyRoot”=dword:80000001
“RegPath”=”Software\\Microsoft\\Windows\\CurrentVersion\\Explorer\\Advanced”
“ValueName”=”NoNetCrawling”
“CheckedValue”=dword:00000000
“UncheckedValue”=dword:00000001
“DefaultValue”=dword:00000000
“HelpID”=”"

_____________________________________________________________________

Die Textdokument-Datei speichert man nun unter einem beliebigen Namen ab. Wichtig ist nur die *.reg-Endung. Als Beispiel: bsp.reg

Die Warnung, dass die Datei unbrauchbar werden könnte, einfach ignorieren.

Anschließend ein Doppelklick auf die neue Registry-Datei und die folgenden Fenster einfach immer mit einem Klick auf “OK” beziehungsweise “Ja” bestätigen. Nun sollte die Option unter den Ordneroptionen ersichtlich sein.

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.

Windows 7 optimieren und individuell anpassen, kennenlernen, verstehen und verbessern.
Powered by WordPress and Runone by NewWPThemes